Kategorie-Archiv: Allgemein

Intensivtag 2019

m 15.06.2019 fand der erste Intensivtag der Löschgruppe Wülfer-Bexten unter der Regie von Markus Carell, Florian Thyne und Dennis Meyerkoort statt.
Am Vormittag wurden die Kameradinnen und Kameraden an verschiedenen Stationen wie Strahlrohrtechnik, Fahrzeugkunde und Personensuche in Gebäuden weitergebildet.
Nach der Mittagspause konnten die gelernten Fertigkeiten direkt in einer Übung der gesamten Löschgruppe umgesetzt werden.

Abschließend ließen wir den Tag am Gerätehaus mit den Familien bei Bratwurst und kühlen Getränken ausklingen.

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Markus, Florian und Dennis für die Organisation des Tages.

 

Eure Löschgruppe Wülfer-Bexten

 

Hier noch ein paar Eindrücke:

Übung ohne Sicht:
Durch Überziehen einer Plastiktüte über die Atemmaske wird dichter Rauch simuliert – die Sicht beträgt fast Null.

Mit verdeckter Maske ging es am Baubetriebshof durch die Räumlichkeiten – Aufgabe war, sich zu orientieren und später den zurückgelegten Weg nachzuskizzieren. Nicht so leicht, wie sich herausstellte.

Wasserförderung:
Die Bedienung der Pumpe inklusive aller Funktionen wurde nochmal für alle wiederholt.

Im Innenangriff:
Kameraden unter Pressluftatmer mit Schlauchtragekorb. Nicht immer ist die Sicht so gut wie hier.

Szenario Wohnungsbrand:
Aufbau einer Wasserversorgung und Innenangriff. Im Hintergrund ist die Rauchentwicklung aus dem Fenster erkennbar. Natürlich handelt es sich nur künstlichen Nebel.

Strahlrohr:
Die Bedienung des Strahlrohres muss funktionieren – die Einstellungen von Voll- bis Sprühstrahl und die Wassermengenregulierung sollten mit als auch ohne Sicht beherrscht werden.

Gebäudebrand Oststraße

Am Sonntag, dem 10.03.19, wurde die Löschgruppe Wülfer-Bexten um genau 23 Uhr zu einem Gebäudebrand in der Oststraße nachalarmiert. Die zuerst eintreffenden hauptamtlichen Kräfte hatten auf Grund der Ausbreitung des Feuers direkt bei Eintreffen das Stichwort von „Feuer 3“ auf Feuer 4“ erhöhen lassen.

An der Einsatzstelle brannte ein Schuppen direkt am Haus. Die Flammen griffen noch vor Eintreffen der Feuerwehr auf das Dach über und beschädigten dieses bis hoch zum First. Ein neben dem Schuppen stehendes Carport wurde ebenfalls erheblich beschädigt, dort gelagerte Gasflaschen wurden mussten aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte jedoch ein Übergreifen auf den Innenbereich des Dachgeschosses verhindert werden.

Dachstuhlbrand in der Bekampstraße

Am Samstag, 04. August 2018, alarmierte die Leitstelle Lippe um 22:57 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Bekampstraße. Auf Grund der Ausdehnung und der noch vermissten Person waren die hauptamtliche Wache, der Löschzug Schötmar, Lockhausen und Wülfer-Bexten beteiligt. Hinzu kamen der Einsatzleitwagen Bad Salzuflen, ein RTW und später der Atemschutzcontainer vom Kreis Lippe, um eine ausreichende Versorgung mit Atemluft sicherzustellen.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte es bereits deutlich aus dem Dach heraus. Die extreme Hitzeentwicklung erschwerte den Angriff von innen erheblich. Glücklicherweise konnte die noch vermisste Person das Gebäude verlassen. Zum Ablöschen des Brandes war es erforderlich, das Dach fast komplett abzudecken. Erschwert wurden die Arbeiten auch für die Drehleiter durch die recht dichte Vegetation um das Gebäude – ein Übergreifen der Flammen auf den Bewuchs konnte allerdings recht schnell verhindert werden. Die hohen Temperaturen der letzten Tage waren für die Einsatzkräfte nicht sehr angenehm, insbesondere bei der Arbeit unter Atemschutz. Ein Kamerad der Löschgruppe Wülfer-Bexten musste im Laufe der Löscharbeiten vom Rettungsdienst mit einem Schwächeanfall in das Krankenhaus Lemgo verbracht werden, allen anderen war die Anstrengung anzusehen.
Das Ablöschen der Brandnester dauerte bis in die frühen Morgenstunden. Die Löschgruppe Wülfer konnte den Einsatz dann als letzte vor Ort befindliche Einheit gegen 06.30 Uhr abschließen, nachdem die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht wurden.

Brand auf Recyclinghof in Bönen

Am Sonntag, 01.07.2018 um 06.00 Uhr wurde die Löschgruppe Wülfer-Bexten im Rahmen der Bezirksbereitschaft des Regierungsbezirks Detmold alarmiert, um die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bönen und umliegender Wehren abzulösen. Dort brannte ein Wertstoff-Recyclinghof in grosser Ausdehnung. Vor Ort bestand die Aufgabe darin, die Abrissarbeiten abzusichern und ein Wiederaufflammen zu verhindern. LF und Besatzung kehrten am Sonntagabend wieder nach Bad Salzuflen zurück, nachdem die örtliche Feuerwehr die Einsatzstelle wieder übernommen hatte. Kurz vor der Autobahnausfahrt Ostwestfalen-Lippe stießen die Kameraden auf einen brennenden Mittelstreifen der A2 und nahmen die Brandbekämpfung mit Schnellangriff auf, bevor die bereits alarmierten Bad Salzufler Kräfte eintrafen.

Löschgruppe übt Bergung eines PKWs

Am Dienstag, dem 26.09., übte die Löschgruppe Wülfer-Bexten das Anschlagen und Bergen eines verunfallten Fahrzeuges mit Hilfe eines Greifzuges. Besonderes Augenmerk wurde auf das richtige Anschlagen der Lasten gelegt. Mit Hilfe der Büffelwinde und Hebekissen wurde anschließend die Rettung von unter dem Fahrzeug eingeklemmten Personen simuliert. Die nachstehenden Bilder geben eine bessere Vorstellung der Übung.

Lipps´ker Mai lockt zahlreiche Besucher an

Feuerwehr zum Anfassen

Bei freundlichem Wetter fanden sich am Dorfgemeinschaftshaus Wülfer-Bexten über den Tag verteilt einige hundert Besucher ein, um den neuen Monat mit dem traditionellen Aufstellen des Mai-Baumes zu begrüßen und bei buntem Programm ein paar nette Stunden zu verbringen. Bürgerverein und Löschgruppe Wülfer-Bexten hatten zu Erbsensuppe, Kaffee und Kuchen und Gegrilltem geladen.

Nach der Eröffnung durch den Bürgermeister der Stadt Bad Salzuflen leitete ein Dudelsackspieler den Tag ein. Zahlreiche Vorführungen wie Rettung eines Verletzten vom Dach mit Hilfe der TLK, eine Löschübung der Jugendfeuerwehr und die Bergung einer verletzten Person aus einem verunfallten Fahrzeug mit Hilfe von Schere und Spreizer veranschaulichten den Besuchern die Tätigkeiten der Feuerwehr. Begeisterung und Eifer bei der Sache zeigten etliche Freiwillige, die in einem vernebelten Zelt nach einem versteckten Gegenstand suchten oder auch selbst einmal Schere und Spreizer am Unfallauto bedienen durften.

Zwischendurch präsentierten sich die Bogenschützen aus Bad Salzuflen und wer mochte, durfte gerne auch selbst den Pfeil ins Schwarze bringen (oder besser: es versuchen…). In den kurzen Pausen zwischen den immer wieder eingestreuten, zusätzlichen Kleinvorführungen der Löschgruppe spielte die Band „Fire and Flame“ Musikklassiker, sodass von 11 – 16 Uhr keine Pause wahrzunehmen war.

Feuerwehr und Bürgerverein bedanken sich bei allen Besuchern für ihr Kommen und hoffen auf ein Wiedersehen, spätestens am 01. Mai 2018!

Unwettereinsatz

Am Sonntag, dem 22.05., wurde die Löschgruppe um 19.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße gerufen. Dort war ein Baum auf ein bereits stehen gebliebenes Auto gestürzt.

Der Pkw konnte schnell befreit und der Baum von der Fahrbahn geräumt werden.

Da in der Zwischenzeit bereits sämtliche Einheiten der Feuerwehr Bad Salzuflen wegen des Unwetters alarmiert wurden, machte sich das MTF Wülfer noch während des Einsatzes zur Bextener Straße auf, um dort eine umgestürzte Buche von der Straße zu entfernen.

Weitere Einsätze des Abends waren für unsere Gruppe ein weiterer Baum auf der Ostwestfalenstraße Richtung Lockhausen, Wasser im Keller im Ortsteil Salzuflen, ein umgestürzter Baum an Schormanns Busch und auf dem Radweg an der Bohlenstraße sowie Wasser auf der Straße im Kuhtunnel unter der Ostwestfalenstraße und ein weiterer Baum auf der Straße im Mühlenbrink. Einsatzende war kurz vor Mitternacht.

Osterfeuer am Sportplatz Bexterhagen

Am Ostersamstag übernahm die Löschgruppe Wülfer-Bexten wie in den Vorjahren die Brandsicherheitswache während des Osterfeuers am Sportplatz Bexterhagen. Trotz der ausgiebigen Regenfälle an den Vortagen ließ sich das Feuer gegen 19 Uhr mit Hilfe des Windes gut entfachen und brannte problemlos herunter, sodass für die Löschgruppe lediglich die Aufgabe blieb, das Feuer von Zeit zu Zeit ein wenig zusammen zu schieben und unwillkommene Baumstümpfe tiefer in die Glut zu befördern. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle noch an den TuS Bexterhagen für die gute Verpflegung während des Abends. Kurz nach 22 Uhr konnte die Gruppe wieder einrücken.

20160326_190757