Intensivtag 2019

m 15.06.2019 fand der erste Intensivtag der Löschgruppe Wülfer-Bexten unter der Regie von Markus Carell, Florian Thyne und Dennis Meyerkoort statt.
Am Vormittag wurden die Kameradinnen und Kameraden an verschiedenen Stationen wie Strahlrohrtechnik, Fahrzeugkunde und Personensuche in Gebäuden weitergebildet.
Nach der Mittagspause konnten die gelernten Fertigkeiten direkt in einer Übung der gesamten Löschgruppe umgesetzt werden.

Abschließend ließen wir den Tag am Gerätehaus mit den Familien bei Bratwurst und kühlen Getränken ausklingen.

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Markus, Florian und Dennis für die Organisation des Tages.

 

Eure Löschgruppe Wülfer-Bexten

 

Hier noch ein paar Eindrücke:

Übung ohne Sicht:
Durch Überziehen einer Plastiktüte über die Atemmaske wird dichter Rauch simuliert – die Sicht beträgt fast Null.

Mit verdeckter Maske ging es am Baubetriebshof durch die Räumlichkeiten – Aufgabe war, sich zu orientieren und später den zurückgelegten Weg nachzuskizzieren. Nicht so leicht, wie sich herausstellte.

Wasserförderung:
Die Bedienung der Pumpe inklusive aller Funktionen wurde nochmal für alle wiederholt.

Im Innenangriff:
Kameraden unter Pressluftatmer mit Schlauchtragekorb. Nicht immer ist die Sicht so gut wie hier.

Szenario Wohnungsbrand:
Aufbau einer Wasserversorgung und Innenangriff. Im Hintergrund ist die Rauchentwicklung aus dem Fenster erkennbar. Natürlich handelt es sich nur künstlichen Nebel.

Strahlrohr:
Die Bedienung des Strahlrohres muss funktionieren – die Einstellungen von Voll- bis Sprühstrahl und die Wassermengenregulierung sollten mit als auch ohne Sicht beherrscht werden.