Dachstuhlbrand in der Bekampstraße

Am Samstag, 04. August 2018, alarmierte die Leitstelle Lippe um 22:57 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Bekampstraße. Auf Grund der Ausdehnung und der noch vermissten Person waren die hauptamtliche Wache, der Löschzug Schötmar, Lockhausen und Wülfer-Bexten beteiligt. Hinzu kamen der Einsatzleitwagen Bad Salzuflen, ein RTW und später der Atemschutzcontainer vom Kreis Lippe, um eine ausreichende Versorgung mit Atemluft sicherzustellen.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte es bereits deutlich aus dem Dach heraus. Die extreme Hitzeentwicklung erschwerte den Angriff von innen erheblich. Glücklicherweise konnte die noch vermisste Person das Gebäude verlassen. Zum Ablöschen des Brandes war es erforderlich, das Dach fast komplett abzudecken. Erschwert wurden die Arbeiten auch für die Drehleiter durch die recht dichte Vegetation um das Gebäude – ein Übergreifen der Flammen auf den Bewuchs konnte allerdings recht schnell verhindert werden. Die hohen Temperaturen der letzten Tage waren für die Einsatzkräfte nicht sehr angenehm, insbesondere bei der Arbeit unter Atemschutz. Ein Kamerad der Löschgruppe Wülfer-Bexten musste im Laufe der Löscharbeiten vom Rettungsdienst mit einem Schwächeanfall in das Krankenhaus Lemgo verbracht werden, allen anderen war die Anstrengung anzusehen.
Das Ablöschen der Brandnester dauerte bis in die frühen Morgenstunden. Die Löschgruppe Wülfer konnte den Einsatz dann als letzte vor Ort befindliche Einheit gegen 06.30 Uhr abschließen, nachdem die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht wurden.