Sturmtief sorgt für Unwettereinsätze

Am Donnerstag, dem 18.01.2018, wurde die Löschgruppe um 12:21 Uhr zum Unwettereinsatz alarmiert. Auf Grund der vielen Schäden befand sich die ebenfalls die gesamte Bad Salzufler Feuerwehr im Einsatz.

Die ersten Einsatzstellen waren ein umgestürzter Baum im Ortsteil Werl-Aspe und ein weiterer Baum, der auf dem Vordach eines Hauses lag. Da von beiden gemeldeten Schäden keine weitere Gefahr ausging, wurde der nächste Einsatz an der Bextener Straße angegangen. Dort waren mehrere Bäume umgestürzt. Zunächst wurde die gesamte Einsatzstelle auf evtl. verunfallte PKW kontrolliert und anschließend der erste Baum am Detmolder Weg geräumt. Der Straßenabschnitt Bextener Straße wurde auf Grund der bereits gefallenen Bäume und der fortbestehenden Gefahr weiterer Umstürze mit Hilfe des Bauhofes gesperrt. Zwischen Mosterei Kampe und Plögerhof wurde ein weiterer Baum beseitigt sowie diverse Äste geräumt. Wegen weiterhin starker Winde, Gefahr weiterer Umstürze und unklarer Lage gab es zunächst Verpflegung an der Hauptwache in Schötmar. Inzwischen ließ der Wind etwas nach und der bewaldete Bereich der Bextener Straße konnte betreten werden. Dort befreite die Löschgruppe die Fahrbahn von 12 weiteren Bäumen, wobei auch der Bagger des Bauhofes zum Einsatz kam. Zeitgleich musste am Dorfgemeinschaftshaus abgesperrt werden, weil dort Dachziegel herabstürzten.

Zwischenzeitlich wurde noch ein von der Fahrbahn der A2 gewehter LKW gemeldet; hier blieb die Löschgruppe Wülfer-Bexten jedoch nur in Bereitschaft für den Fall, dass sich der Einsatz ausdehnt. Einsatzende war um 18:55 Uhr.

Hier einige Impressionen der Einsatzstellen: