Dachstuhlbrand Wüsten

Am Dienstag, dem 07.08., wurde ein Dachstuhlbrand im Ortsteil Wüsten gemeldet. Die Alarmierung erfolgte als Feuer 4 und wurde auf Grund des hohen Bedarfes an Atemschutzgeräteträgern um 09.30 Uhr auf Vollalarm für die Löschgruppen der Feuerwehr Bad Salzuflen erhöht. Ahmsen besetzte die Hauptwache für andere Einsätze. Die Kameraden der Löschgruppe Wülfer-Bexten befanden sich zu dieser Zeit bereits am Gerätehaus, um am Meierteich in Wülfer tätig zu werden und waren dementsprechend schnell auf Fahrt zur Einsatzstelle. Der Dachstuhlbrand erforderte die für diese Art von Einsatz üblichen Tätigkeiten wie Ablöschen der Flammen, Abdecken des Daches und Demontage der Innenverkleidungen von Decken sowie betroffenen Räumen. Gegen 12.30 Uhr konnte der Einsatz für einige Gruppen einschließlich Wülfer-Bexten beendet werden. Die Löschgruppe Wüsten blieb für Restarbeiten und Brandwache vor Ort.
Einsatz am Meierteich
Der noch vor dem Dachstuhlbrand angekündigte Einsatz zur Belüftung des Meierteiches am Dreckhof musste wegen des dringlicheren Einsatzes verschoben werden. Auf Grund der langen Trockenheit und der hohen Temperaturen sollte dem Teich Frischwasser und Sauerstoff zugeführt werden. Die Kameraden begaben sich im Anschluss an den Einsatz in Wüsten zum Wülferaner Gewässer und sorgten bis in die Abendstunden mit zwei Pumpen sowie einem Monitor (Wasserwerfer) für entsprechende Abhilfe. Nachstehend einige Bilder.

Dachstuhlbrand in der Bekampstraße

Am Samstag, 04. August 2018, alarmierte die Leitstelle Lippe um 22:57 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Bekampstraße. Auf Grund der Ausdehnung und der noch vermissten Person waren die hauptamtliche Wache, der Löschzug Schötmar, Lockhausen und Wülfer-Bexten beteiligt. Hinzu kamen der Einsatzleitwagen Bad Salzuflen, ein RTW und später der Atemschutzcontainer vom Kreis Lippe, um eine ausreichende Versorgung mit Atemluft sicherzustellen.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte es bereits deutlich aus dem Dach heraus. Die extreme Hitzeentwicklung erschwerte den Angriff von innen erheblich. Glücklicherweise konnte die noch vermisste Person das Gebäude verlassen. Zum Ablöschen des Brandes war es erforderlich, das Dach fast komplett abzudecken. Erschwert wurden die Arbeiten auch für die Drehleiter durch die recht dichte Vegetation um das Gebäude – ein Übergreifen der Flammen auf den Bewuchs konnte allerdings recht schnell verhindert werden. Die hohen Temperaturen der letzten Tage waren für die Einsatzkräfte nicht sehr angenehm, insbesondere bei der Arbeit unter Atemschutz. Ein Kamerad der Löschgruppe Wülfer-Bexten musste im Laufe der Löscharbeiten vom Rettungsdienst mit einem Schwächeanfall in das Krankenhaus Lemgo verbracht werden, allen anderen war die Anstrengung anzusehen.
Das Ablöschen der Brandnester dauerte bis in die frühen Morgenstunden. Die Löschgruppe Wülfer konnte den Einsatz dann als letzte vor Ort befindliche Einheit gegen 06.30 Uhr abschließen, nachdem die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht wurden.

Gemeinsame Übung mit der Jugendfeuerwehr

Am vergangenen Dienstabend hat die Löschgruppe zusammen mit den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr eine Übung auf einem benachbarten Bauernhof durchgeführt.
Durch realistisch geschminkte Verletzungen und überragende Schauspielkünste der Kameraden/-innen wirkte alles täuschend echt!

An dieser Stelle möchten wir uns bei Svea, Lissy und Friedhelm als Schauspieler und Melanie für das Schminken der Verletzungen bedanken.

Im zweiten Teil des Abends wurde das Löschen eines Flächenbrandes auf dem angrenzenden Stoppelfeld geübt.

Insgesamt war es ein aufregender Abend. Zum Abschluss gab es Pommes, Bratwürstchen und kalte Getränke am Gerätehaus in Wülfer-Bexten.

Wenn ihr auch Interesse an den vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr habt, kontaktiert uns über die bekannten Wege oder kommt uns auf einem Dienstabend besuchen!
Ganz gleich, ob Erwachsener im aktiven Dienst oder Jugendlicher als Teil der Jugendfeuerwehr.

Brand auf Recyclinghof in Bönen

Am Sonntag, 01.07.2018 um 06.00 Uhr wurde die Löschgruppe Wülfer-Bexten im Rahmen der Bezirksbereitschaft des Regierungsbezirks Detmold alarmiert, um die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bönen und umliegender Wehren abzulösen. Dort brannte ein Wertstoff-Recyclinghof in grosser Ausdehnung. Vor Ort bestand die Aufgabe darin, die Abrissarbeiten abzusichern und ein Wiederaufflammen zu verhindern. LF und Besatzung kehrten am Sonntagabend wieder nach Bad Salzuflen zurück, nachdem die örtliche Feuerwehr die Einsatzstelle wieder übernommen hatte. Kurz vor der Autobahnausfahrt Ostwestfalen-Lippe stießen die Kameraden auf einen brennenden Mittelstreifen der A2 und nahmen die Brandbekämpfung mit Schnellangriff auf, bevor die bereits alarmierten Bad Salzufler Kräfte eintrafen.

Lipps’ker Mai am Dorfgemeinschaftshaus

Am 01. Mai sorgten der Bürgerverein und die Löschgruppe Wülfer-Bexten die wieder einmal einen bunten Tag am Dorfgemeinschaftshaus Wülfer.

Zur Aufstellung des Maibaumes  konnte u.a. die stellvertretende Bürgermeisterin aus Bad Salzuflen begrüßt werden.

Im weiteren Verlauf des Tages wurden zahlreiche Aktionen in kurzen Abständen geboten: Die Feuerwehr zeigte, wie sich ein Wohnungsbrand ausbreitet (simuliert im Container) und wie der betroffene Raum danach aussieht. Die Besucher durften live miterleben, welche Hitze sich bei einer Fettexplosion ergibt und die Demonstration einer Übung der Jugendfeuerwehr verfolgen (siehe auch unten stehende Bilder). Während der gesamten Veranstaltung wurde die Möglichkeit geboten, einmal selbst das Bogenschießen unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren. Für das leibliche Wohl war mit einer Würstchenbude, Kaffee und Kuchen sowie der beliebten Erbsensuppe gesorgt. Musikalische Untermalung bot die Band „Fire and Flame“ an.

 

Trotz des zu Beginn schlechten Wetters war die Veranstaltung gut besucht. Der Bürgerverein und die Löschgruppe Wülfer-Bexten bedanken sich bei allen Besuchern!

 

Tag der Feuerwehr 2018

Am Dienstag, dem ersten Mai, lädt die Löschgruppe Wülfer-Bexten zum Lipps‘ken Mai am Bürgerhaus in Wülfer ein.

Für ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm ist natürlich wie immer gesorgt. Neben zahlreichen Vorführungen und Demonstrationen der Feuerwehr wird die Bielefelder Arminia mit einem Infostand vor Ort sein. Die kleinen Gäste können sich auf der Hüpfburg austoben und für alle zusammen sorgt die Band „Fire and Flame“ für die musikalische Untermalung. Natürlich wird es für das leibliche Wohl neben Bratwurst und Pommes auch wieder die Erbsensuppe geben.

Wir freuen uns auf alle Gäste, die am Dienstag Zeit finden, bei uns vorbei zu schauen!

ABC2-Einsatz Spedition Dachser

Am Samstag, 07.04.2018, wurde die Löschgruppe Wülfer-Bexten um kurz nach fünf Uhr morgens auf Grund eines auslaufenden Gefahrgutes bei der Spedition Dachser in Lockhausen alarmiert. Weiterhin waren die hauptamtlichen Kräfte sowie die Löschgruppen Ahmsen und Lockhausen beteiligt.

Vor Ort wurde festgestellt, dass einer der auf einer Palette transportierten Gefahrstoffstoffbehälter beschädigt war und auslief. Dadurch wurde sowohl die Rampe als auch der Container kontaminiert. Da der Container von der Spedition von der Rampe entfernt wurde, baute die Feuerwehr zwei Dekon-Plätze auf und ging mit Chemikalienschutzanzügen vor. Die Chemikalie wurde mit Bindemittel aufgenommen und durch eine Fachfirma entsorgt.

Sturmtief sorgt für Unwettereinsätze

Am Donnerstag, dem 18.01.2018, wurde die Löschgruppe um 12:21 Uhr zum Unwettereinsatz alarmiert. Auf Grund der vielen Schäden befand sich die ebenfalls die gesamte Bad Salzufler Feuerwehr im Einsatz.

Die ersten Einsatzstellen waren ein umgestürzter Baum im Ortsteil Werl-Aspe und ein weiterer Baum, der auf dem Vordach eines Hauses lag. Da von beiden gemeldeten Schäden keine weitere Gefahr ausging, wurde der nächste Einsatz an der Bextener Straße angegangen. Dort waren mehrere Bäume umgestürzt. Zunächst wurde die gesamte Einsatzstelle auf evtl. verunfallte PKW kontrolliert und anschließend der erste Baum am Detmolder Weg geräumt. Der Straßenabschnitt Bextener Straße wurde auf Grund der bereits gefallenen Bäume und der fortbestehenden Gefahr weiterer Umstürze mit Hilfe des Bauhofes gesperrt. Zwischen Mosterei Kampe und Plögerhof wurde ein weiterer Baum beseitigt sowie diverse Äste geräumt. Wegen weiterhin starker Winde, Gefahr weiterer Umstürze und unklarer Lage gab es zunächst Verpflegung an der Hauptwache in Schötmar. Inzwischen ließ der Wind etwas nach und der bewaldete Bereich der Bextener Straße konnte betreten werden. Dort befreite die Löschgruppe die Fahrbahn von 12 weiteren Bäumen, wobei auch der Bagger des Bauhofes zum Einsatz kam. Zeitgleich musste am Dorfgemeinschaftshaus abgesperrt werden, weil dort Dachziegel herabstürzten.

Zwischenzeitlich wurde noch ein von der Fahrbahn der A2 gewehter LKW gemeldet; hier blieb die Löschgruppe Wülfer-Bexten jedoch nur in Bereitschaft für den Fall, dass sich der Einsatz ausdehnt. Einsatzende war um 18:55 Uhr.

Hier einige Impressionen der Einsatzstellen:

Löschgruppe übt Bergung eines PKWs

Am Dienstag, dem 26.09., übte die Löschgruppe Wülfer-Bexten das Anschlagen und Bergen eines verunfallten Fahrzeuges mit Hilfe eines Greifzuges. Besonderes Augenmerk wurde auf das richtige Anschlagen der Lasten gelegt. Mit Hilfe der Büffelwinde und Hebekissen wurde anschließend die Rettung von unter dem Fahrzeug eingeklemmten Personen simuliert. Die nachstehenden Bilder geben eine bessere Vorstellung der Übung.